Bilder werden in der WordPress-Mediathek nicht angezeigt, weil falsche Rechte vergeben sind.

Das ist bei etwa 1/3 der Hosting-Unternehmen der Fall. Bei Domainfactory z.B. hat nach einer frischen WordPress-Installation der uploads-Ordner die Rechte 710, d.h. der Besitzer darf zwar lesen, schreiben und ausführen, aber die Gruppe darf nur lesen. Der upload-Ordner braucht aber mehr Rechte (Recht 755 = der Besitzer darf alles und die Gruppe und Alle dürfen immerhin lesen und ausführen).

Die Rechte können Sie einsehen und ändern per FTP-Programm (z.B. Filezilla auf die Datei/Ordner gehen und Rechtsklick->Dateiberechtigungen) oder per Web-FTP Ihres Hosters.

In den uploads-Ordner gelangen alle Bilder, die Sie über die Mediathek hochladen. Damit sie dort auch gesehen werden, brauchen sie mehr Rechte. Wenn Sie außerdem Ihre Bilder in Jahres- und monatsbasierten Ordnern anlegen, wird jeden Monat bei einem Upload ein neuer Ordner angelegt. Sind die Rechte des upload-Ordners falsch gesetzt, werden auch die monatsbasierten Ordner zu strenge Rechte haben, und Sie werden jeden Monat vor dem gleichen Problem stehen: Die Bilder werden kaputt hochgeladen.

 

Hier sind die korrekte Ordner-Rechte:

wp-content/uploads: 755  (Häkchen setzen bei “Unterverzeichnisse einbeziehen” und “Nur Verzeichnisse mit einbeziehen”!)

Hier sind die korrekten Datei-Rechte:

Im wp-content/uploads-Ordner dieses Recht jeder Bild-Datei geben: 640  (Häkchen setzen bei “Unterverzeichnisse einbeziehen” und “Nur auf Dateien anwenden”!)